Wandel der Natur

Mehr
31 Mär 2014 18:11 #5593 von Dretch
Wandel der Natur wurde erstellt von Dretch
Zurückblickend begann alles bereits vor einem Jahr.
Tiere verendeten, wurden aus ihrem Inneren heraus zerfressen von Maden und Würmern.

Ein Namenloser tauchte auf und ebenso ein Grauer.
Viele Informationen wurden gesammelt, Pläne geschmiedet, ein Teil davon umgesetzt.

Nun ist es soweit, man hatte das Wissen wie man den Namenlosen bezwingen konnte.
Helfer trugen sich hierfür an, eine Falle wurde errichtet und doch half dies alles nichts, da die Taten nicht erfolgreich waren.

Wälder, Sträucher und Getier waren stark geschwächt und in hohem Ausmaß geschädigt. Es wird wohl einige Zeit andauern, bis die Natur sich davon erholt hat.
Der Namenlose konnte nicht gefasst werden und so wird er sich weiterhin an seinen Schandtaten ergötzen. Ob auf Isladora oder anderer Ortes wird die Zukunft zeigen.
Der Graue verstarb eines Tages im letzten Lichtschein.

Für die Bürger Isladoras mag der Frühling zu sehen sein, doch die Felder werden sich nicht ertragreich zeigen. Magere Ernten sind zu erwarten.
Das Hindorf erholt sich, nur wenige Verluste sind zu zählen dank der stetigen Hilfe der Kleriker im Kampf gegen die Krankheit.

Einzigste Verlierer in diesem bösen Spiel ist das Volk der Elfen. Es wurde ausgerottet und in ihrem einstigen Heim wandeln die rastlosen Geister von ihnen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum