Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort:

THEMA:

Die Gerüchteküche brodelt 27 Aug 2012 06:21 #2770

Aufregung, Angst, Verzweiflung wallte durch Porta Plata.
Ein Ungeheuer mit nicht einschätzbarer Brutalität sei über den beschaulichen Ort geflogen.
Maus und Mann, auch Frau und Kind verbarikardierte sich hinter den Türen ihrer Häuser.

Eine kleine, bekannte Gruppe Isladora´s zog aus, um sich diesem Ungeheuer zu stellen.
Auch die Dorfwächterin Lina zögerte nicht beherzt zu Tate zu schreiten.

Das Ergebnis interessierte die Dorfbewohner sehr, waren die Benannten doch bis zum nächsten Mittag nicht mehr gesehen.
Ungeheuer gefunden 0
Tote 0

Erleichterung, aber auch Fragen gingen durch die Köpfe der Bewohner Porta Platas. Was hatte sie derlei erschreckt?
Ein Luftschiff war der Übeltäter, gefahren/geflogen von einem Gnomen aus dem fernen Winterglen.
Ein Gast des Barons soll dies sein.

Nicht im Geringsten beruhigte dies die Bürger. Sie machten ihrem Ärger Luft, allen voran Lina.
Sie hatte andere Sorgen und Aufgaben. Die neue Wachstube war noch voller Spinnweben und schon bald kommen die Gardisten aus Corazur zu ihrer Unterstützung.

Der Baron selbst schickte noch am Folgetage Kuriere mit gefüllten Karren nach Porta Plata.
Ein Entschuldigungsgeschenk an die Bürger, um sie milde zu stimmen, sein Bedauern zu bekunden.
Vorräte und kleinere Holzfässer mit gutem Wein waren darunter. Doch ebenso Decken und allerlei Nützliches für die Bewohner.

Einem geschenkten Gaul sieht niemand ins Maul, trotzdem hätte der feine Herr sich doch selbst sehen lassen können.
Die Bewohner nahmen die Geschenke und die Entschuldigung an, doch hinter ihren Türen blieben sie weiterhin erbost.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Dretch.

Die Gerüchteküche brodelt 02 Dez 2012 20:33 #3283

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht über die grausame Ermordung zweier Priester unweit des Tempels.
Im ersten Moment fiel es keinem Bürger auf, doch nach und nach bemerkte so mancher, dass es immer weniger Gardisten wurden, welche Wache hielten.


Bei Tagesanbruch sah man die Gardisten an ihrem gewohnten Platz in der Kälte ihre Runden drehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Dretch.

Die Gerüchteküche brodelt 06 Jan 2013 18:21 #3393

Wer nach Porta Plata reist wird gedrückte Stimmung unter den Bürgern vorfinden.
Händler verschwinden bei Nacht und selbst der Hafen ist ungewöhnlich leer und still.

Es wird von vielen Vermissten erzählt und so mancher von jenen wurde tod aufgefunden.
Die Zahl der Toten hierbei steigt besorgniserregend.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die Gerüchteküche brodelt 12 Jan 2013 00:36 #3409

Porta Plata

Der Totengräber kam völlig außer sich nach Mitternacht in die Wachstube gelaufen.
Stammelnd berichtete er von einen dürren Frau in schwarz, einem orange gekleideten dürren Mann namens Zellyord, einer starken Frau die ihn am Friedhof mit Fragen belästigt hätten.

Zudem hätten sie versucht ihn zu bestehlen, letztlich haben sie ihn zu Boden gebracht und Fesseln wollen.
Dann hätten sie versucht fliegende Kreaturen auf ihn zu hetzen.
Um sein Leben bangend robbte er sich halb gefesselt davon und floh zur Wachstube.

Kurz nach seinem Eintreffen kamen einige Bürger zur Wachstube und forderten, das der Totengräber heraus käme.
Sie zeigten keinen Respekt vor der Wache, benannten sie als kleine Zinnsoldaten und führten ein großes loses Mundwerk.
Der Wachhabende der Nacht ließ weitere Gardisten aus der Wachstube kommen und die Bürger einkreisen.

Hierbei versuchten jene Bürger weiterhin die Gardisten mit Lächerlichkeiten und Respektlosigkeit, als auch Fluchtversuchen zu beschäftigen.
Die Gardisten erhielten den Befehl die Bürger festzusetzen bis der Komandant am nächsten Tag eintrifft, zur Not mit Waffengewalt.
Nach weiterer Aufforderung die Wachstube zu betreten entzog sich die dürre Frau den Blicken der Gardisten und benannter Zellyord versuchte weiteren Abstand zwischen den Gardisten und sich zu bringen.

Man erzählt sich geweckt vom Lärm, dass es zu einem Kampf gekommen sei.
Wie es ausging vermag niemand zu sagen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Geschehnisse auf Isladora 27 Feb 2013 20:11 #3558

*Anschlag in der Taverne zu Porta Plata und an anderen, markanten Punkten in der näheren Umgebung*

Bürger und Einwohner Porta Plata’s, werte Reisende,

wie einigen von Euch vielleicht schon zu Ohren gekommen ist, wird hinter dem Wachhaus ein Übungsplatz errichtet. Wir suchen somit willige Helfer, vor allem solche die sich mit der Bearbeitung von Holz auskennen. Jedoch auch jede andere Hilfe ist herzlich willkommen. Eine Entlohnung wird es natürlich auch geben.
Bei Interesse meldet Euch bitte bei
Sarafeé Albae, Vorsteherin von Porta Plata,
oder
Melina Dalbae Ausbilderin der Bürgerwehr,

Gez. Sarafeé Albae

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die Gerüchteküche brodelt 10 Mär 2013 16:54 #3581

Die Bewohner Portas staunen nicht schlecht, nach den Umbauarbeiten der Ortskneipe zur letzten Einkehr.
Neugierige drücken sich die Nasen platt an den Fenstern ehe sie hinein gehen.

Beron gibt zur Neueröffnung Freigetränke aus, verweist allerdings auch gleich auf die neue Eingangstür. Das Schloss sitzt noch nicht richtig und er flucht auf Feinmechaniker der es vermurkst hat.
Darum dürfen an diesem Tage alle Gäste durch die Küche den Schankraum verlassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum