Ein Heim für den Tempus-Orden

Mehr
29 Aug 2020 23:20 #8373 von Joe
Joe antwortete auf Ein Heim für den Tempus-Orden
Im Burghof versammelten sich die Tempusiten der Abtei des Schwertes. Leise tuschelten sie miteinander. Dann trat Diara Eisselt, die Heerführerin auf den Balkon und blickte zu den Brüdern und Schwestern herunter. Beide Hände legten sich auf die Steinmauer.

Tempus und der Roten zur Ehre.
Ich habe Kunde erhalten, dass unser Ordensvater und Burgherr Anarion Heramor noch eine weitere dringende Angelegenheit klären muss, bis er endlich zu uns zurückkehrt. Aber er wird kommen. Und er soll eine gute Burg und eine disziplinierte Truppe vorfinden. Für euch bedeutet das, ihr müsst weiter mit mir Vorlieb nehmen. In den nächsten zwei Zehntagen gibt es keinen Ausgang mehr. Wir werden unsere Festungsmauern instandsetzen und Waffenübungen stattfinden lassen. Die wachhabenden Offiziere werden die Einteilungen vornehmen. Bis auf Weiteres findet nur noch eine morgendliche Patroullie zwischen Corazur und Porta Plata statt. WIR sind jetzt die einzige militärische Macht auf der Insel, seien wir vorbereitet auf den Tag, an dem wir gebraucht werden, um unsere Freiheit zu beschützen."

An diesen Tagen herrscht geschäftiges Treiben trotz der winterlichen Kälte. Risse in den Mauern werden ausgebessert. Im Hof der Burg werden Waffen neu geschmiedet und Rüstungen ausgebessert. Pferde bekommen neue Hufeisen und Kampfübungen finden statt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Diara Eisselt - Paladina der Roten Ritterin
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Coralina O'Carolan - Bardin oder so
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Keyko Okawa - Teeverkäuferin
Folgende Benutzer bedankten sich: Draghetto, dunahan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Sep 2020 15:21 #8379 von Antoss
Antoss antwortete auf Ein Heim für den Tempus-Orden
*Ein Falke trifft auf der Burg ein, an seiner Klaue ist ein Zylinder befestigt, der ein Pergament enthält. Bricht man das kleine blutrote Siegel steht dort folgendes geschrieben*

Dem Feindhammer zur Ehre,
an Diara Eisselt und die Offiziere des Tempus Ordens zu Isladora,
Tempus meint es gut mit mir, meine Wunden heilen schnell und ich werde mich bald auf die Rückreise vom Festland machen können.
Die Kämpfe im Schlachtental sind geschlagen, der Sieg ist unser und zumindest für eine Weile sollte die Abtei hier sicher sein.
Ich erwarte die Burg in bestem Zustand vorzufinden, alle Rüstungen blank polliiert und die Waffen scharf und ohne einen Hauch von Rost. Alle Katapulte einsatzfähig. Die Mauern die mit den Waffen unserer gefallenen Helden verstärkt wurden stark wie immer und ohne Makel. Doch da Ihr die Elite des Ordens seid weiß ich, dass ich mich auf euch verlassen kann. Ihr werdet mich und Tempus niemals enttäuschen. Ich denke in zwei Monden werde ich wieder meine Füße auf das heilige Land der Insel setzen.

gezeichnet
Anarion Heramor
Ordensmeister der neuen Abtei des Schwertes
*darunter ein blutrotes Siegel mit zwei brennenden, gekreuzten Schwertern und der Schrift "Vae victis"*
Folgende Benutzer bedankten sich: dunahan, Joe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Dez 2020 13:51 #8582 von Antoss
Antoss antwortete auf Ein Heim für den Tempus-Orden
Nachdem Anarion zur Burg zurück gekehrt ist inspiziert er seine Wachen. Dann sendet er einige von ihnen aus, den Hain der vier Jahreszeiten von den Faunen zu säubern, da sie für ihn ein ständiges Ärgernis und eine Bedrohung der Handelswege darstellen. Auch bleibt es ihm nicht verborgen, dass einige der Tempusritter anschließend ihren "Sieg" in der Taverne feierten, was natürlich Konsequenzen hat. Nach ihrer Rückkehr teilt der Ordensmeister sie dazu ein, Strafwache zu schieben. Danach lässt er sie Waffenübungen ausführen bis ihnen alle Knochen wehtun. Die Burg war selten sauberer und in einem besseren Zustand, da Max die feierwütigen unter den Tempusrittern den ganzen Tag Strafarbeiten ausführen lässt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Draghetto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Feb 2021 14:05 #8780 von Joe
Joe antwortete auf Ein Heim für den Tempus-Orden
Seit dem Gespräch mit der Erzmagierin in Fandarel hat sich Diara in die Burg zurückgezogen. Dort findet man sie stundenlang in der Bibliothek des Obergeschosses und wälzt die Bücher.

Was sind das für Ruinen im Quellwald?
Wer hat dort gelebt?
Warum wurden sie aufgegeben, was ist dort geschehen?
Was mag das für ein seltsam knochiger Baum sein?

Auch nach uralten Karten sucht sie.
Antworten dazu sucht sie in den alten Büchern. Ob sich etwas findet? Auch Maximillian und Anarion bittet sie um Hilfe.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Diara Eisselt - Paladina der Roten Ritterin
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Coralina O'Carolan - Bardin oder so
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Keyko Okawa - Teeverkäuferin
Folgende Benutzer bedankten sich: Draghetto, dunahan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Feb 2021 13:43 #8829 von dunahan
dunahan antwortete auf Ein Heim für den Tempus-Orden
Diara mag lange gesucht haben, jedoch lässt sich in den Büchern der Bibliothek nichts finden. Selbst die ältesten Bücher lassen sich frühestens auf die Erwähnung der ersten Siedlung, Porta Plata, zurück datieren und darin werden die Ruinen kaum eines Wortes gewürdigt.

Auch die ersten Schriften über die Gründung von Corazur, welche sehr Nahe an den Ruinen gebaut wurde, ergeben keine genaueren Hinweise.

Somit kann Diara nun davon ausgehen, dass die Ruinen wesentlich älter sind und noch vor der Besiedlung der Insel existierten.
Folgende Benutzer bedankten sich: Draghetto, Antoss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum